Home Aktuell Strecken Fahrzeuge Fotos International Modellbahn
Trenčianska Teplá–Trenčianske Teplice
Die 1909 eröffnete und 6 Kilometer lange Schmalspurbahn (Trenčianska elektrická železnica, TREŽ) verbindet den Normalspurbahnhof in Trenčianska Teplá mit dem Kurort Trenčianske Teplice. Bis 2011 herrschte planmäßig ausschließlich Personenverkehr, der mit Triebwagen der Type 411, gebaut in den 50er-Jahren und zwischenzeitlich modernisiert, durchgeführt wurde. Als Verstärker an Wochentagen standen Steuerwagen zur Verfügung. Zu Zeiten des Kommunismus herrschte teilweise Zweizugbetrieb, wozu es eine Kreuzungsstation in km 3,3 gab. In den 90er-Jahren war der Streckenzustand teilweise sehr schlecht, so dass eine Einstellung des Betriebes erwogen wurde. In den Jahren 2000-2002 wurde die Bahn jedoch von Grund auf saniert und zum technischen Denkmal erhoben. Im Jahr 2011 wurde die Strecke an einen privaten Betreiber übergeben, der einen saisonalen Betrieb anbietet.  (Alle Fotos vom 20.8.06)

 


Der Bahnhof Trenčianska Teplá an der Normalspurstrecke Bratislava–Žilina


Triebwagen 411 903-8 in der Abfahrtsstelle in Trenčianska Teplá vor dem Bahnhof

Die viergleisige Remise, gleich gegenüber der Abfahrtsstelle

.

In ihrer Anfangszeit begann die Strecke im Lokalbahnhof, der ebenfalls eine Remise aufwies. Er ist wenige hundert Meter vom Normalspurbahnhof entfernt. Im Vordergrund die heutige Strecke

Die Ortsturchfahrt in Trenčianska Teplá. Triebwagen 411 903-8 nahe der Haltestelle Trenčianska Teplá obec

.

Kurz nach der Haltestelle Trenčianska Teplá zastávka verlässt der Zug den Ort und entfernt sich für einen Kilometer wenige hundert Meter von der Straße Die ehemalige Ausweiche Výhybna Kaňová. Hier besteht nur mehr ein Bedarfshalt, das Ausweichgleis wurde demontiert
.

Halt in Trenčianske Teplice zastávka. Kurz danach verlässt der Triebwagen den Ortsbereich Richtung Trenčianska Teplá

In Trenčianske Teplice fährt der Zug mitten durch den Ort, vorbei an malerischen Häusern aus der Zeit der Jahrhundertwende

.

Kurz vor dem Endbahnhof wird auf einer kurzen Brücke ein Bach überquert, die Monumentalbauten des Kommunismus sind hier unübersehbar

In Trenčianske Teplice: Obwohl es einen Bus-Parallelverkehr gab, waren die Planzüge immer gut besetzt. Der zweigleisige Bahnhof konnte auch für Einschubgarnituren verwendet werden




.