Home Aktuell Strecken Fahrzeuge Fotos International Modellbahn
Szegeder Lokalbahn
Die 1926 erbaute und anfangs mit Dampflokomotiven betriebene Schmalspurbahn von Szeged (Szegedi Kisvasút) verkehrte zwischen Szeged Rudolf tér und Pusztamérges, in Szentmihály telek bestand eine Abzweigung nach Halasteleki iskola. Ab 1929 wurden die ersten dieselelektrischen Lokomotiven mit den Nummern M1-M4 eingesetzt, von denen die M4, allerdings nicht betriebsfähig, zur Kindereisenbahn Budapest gelangte. Die Strecke wurde bereits 1975 eingestellt und die Fahrzeuge auf andere ungarische Schmalspurbahnen überstellt. Von der Trasse und den Gebäuden sind noch Reste erhalten, 2010 wurden die Mk48 1004 und ein vierachsiger Güterwagen Typ Gah zur musealen Aufstellung angekauft. (Fotos vom 20.6.2003, 17.2.2007, 18.2.2007, 13.4.2008 und 14.8.2008)
 

Mk48-409, die ehemalige Mk48 2034 der Szegeder Lokalbahn, vor einem Planzug auf der Waldbahn Gyöngös

Ebenfalls in Szeged fuhr die D02-506 der Waldbahn Lillafüred, die ehemalige Mk48 2010

 
Die ehemalige Mk 48 2007 aus Szeged gelangte als Mk 48 403 zur Waldbahn Szilvásvárad
.

Einige Güterwagen, die ursprünglich aus Szeged stammen, gelangten nach Nagycenk: J3440 neben der 394,023 im Bahnhof Kastély

Ursprünglich Szegeder Güterwagen, zuletzt in Cegléd beheimatet: Jk 3880, Ja 3074 und J 3483 in Kastély

.