Home Aktuell Strecken Fahrzeuge Fotos International Modellbahn
Das Schmalspurnetz und die Straßenbahn Satu Mare

Die erste Strecke des Schmalspurnetzes um Satu Mare, die 67km lange Strecke von Ghilvaci über Ardud nach Ardusat, wurde 1893 eröffnet. Es folgten Ardusat–Somcuta Mare (17km), Satu Mare–Bixad (51km) und Satu Mare–Ardud (27km). Zwei dieser Strecken wurden in den 70er-Jahren eingestellt, Satu Mare–Bixad wurde 1988 auf Normalspur umgebaut, die Ursprungsstrecke wurde 1976 bis Ardud verkürzt und schließlich 1993 eingestellt. Es verkehrten hauptsächlich Dampflokomotiven der Reihe Px48 "Duna", unterstützt von einigen Reşiţa-Maschinen. Nach der Einstellung wurden einige Fahrzeuge auf andere rumänische Strecken überstellt. 
In Satu Mare existierte ab 1900 auch eine elektrische Straßenbahn mit Spurbreite 760mm. Sie führte vom Hauptbahnhof durch die Stadt zum Hauptplatz sowie zum Bahnhof Ferăstrău und stellte den Anschluss zu den Personenzügen der Schmalspurbahn dar, wobei Güterzüge mit Dampflokomotiven auch auf die Stadtstrecke übergingen. Der Fahrpark bestand aus zwei vierachsigen Triebwagen mit vier Motoren und drei zweiachsigen mit zwei Motoren, alle von Ganz in Budapest gebaut. 1906 erfolgte die Einstellung des elektrischen Betriebs, der Verkehr wurde mit Dampftriebwagen weitergeführt, bevor die Straßenbahn endgültig durch Autobusse ersetzt wurde.(Fotos vom 3.7.06, 4.7.06, 6.7.06, 4.7.07 und 20.7.09)

 

Die Type Px48 "Duna" war in Satu Mare im Planverkehr eingesetzt: 764.052 im Heizhaus Sibiu der Wusch

Tender der 764.056, die als Planlokomotive in Satu Mare eingesetzt war, im Eisenbahnmuseum Sibiu

.

Auch Reşiţa-Maschinen wie die 764.120 verkehrten in Satu Mare. Das Bild zeigt sie als CFF 764.469 auf der Wassertalbahn in Vişeu de Sus

Zuletzt fuhren ausschließlich Diesellokomotiven: 87-0036 (Type L45H) gelangte später nach Târgu Mureş, wo sie im Heizhaus abgestellt steht

.

In den 50er-Jahren baute Unio in Satu Mare diese vierachsigen Personenwagen, die auf dem dortigen Schmalspurnetz lange im Einsatz waren. Das Bild zeigt einen dieser Wagen auf der Wassertalbahn

Aber auch modernere Personenwagen standen im Einsatz: Einige waren bis 2008 noch entlang der eingestellten Strecke zu finden, andere wurden an andere Strecken abgegeben, wie hier in Târgu Mureş

.

Der Güterwagenpark präsentierte sich zuletzt recht modern: Hochbordwagen im Einsatz bei der JHMD in der Tschechischen Republik

Geschlossener Güterwagen, gebaut 1987 in Turnu Severin, als Fahrradwagen auf der JHMD in Jindrichův Hradec


»760net