Home Aktuell Strecken Fahrzeuge Fotos International Modellbahn
Die Niederösterreichische Mariazellerbahn
.
Am 12. Dezember 2010 übernahm das Land Niederösterreich die Mariazellerbahn, die Betriebsführung wird von der NÖVOG besorgt. Ende 2012 wurde die erste von neun Neubaugarnituren der "Himmelstreppe" geliefert, die ab 28.10.13 die alten Fahrzeuge komplett ersetzten. In Betrieb verblieben die Mh.6 für den Dampfzug, drei 1099, ab 2014 als Reihe E bezeichnet, für den Touristikzug "Ötscherbär" sowie drei 2095 als Reihe V. Überzählige Wagen und Lokomotiven wurden abgegeben. (Fotos vom 17.12.10, 16.10.11, 16.12.12, 6.9.13, 16.11.13, 29.11.14 und 25.4.15)


Die generalsanierte Abfahrtsstelle der Mariazellerbahn in St. Pölten Hbf. mit "Himmelstreppe" ET1


 

Bis ins Frühjahr 2011 trugen die Fahrzeuge noch die alten Eigentumsmerkmale: 1099.011 mit einem Regionalzug nach Mariazell kurz vor St. Pölten Alpenbahnhof

Am Alpenbahnhof wurde bis Ende 2013 der gesamte Fahrpark vorgehalten, seither nur mehr die Nostalgiegarnitur: 5090.016 fährt als Regionalzug nach St. Pölten Hbf

 

2095.009, noch mit Textlogo, steht als Verschubreserve in St. Pölten Alpenbahnhof bereit

2095.008, heute als SLB Vs 74 im Pinzgau, mit Regionalzug nach Mariazell und 2095.015, beide schon ohne Logo

 

Alt und neu im Alpenbahnhof: "Himmelstreppe" ET2  und die E10. Die verbliebenen drei 1099 wurden 2014 in E7, E10 und E14 umgezeichnet

OBW 629.901 vor VT15, V10 (ex 2095.010) und E7 und den abgestellten 1099.016, 011, 001 und 008, die 2015 zum Club Mh.6 kamen

 

In den ersten Jahren präsentierte sich der Fahrzeugpark sehr vielfältig: 4090.003 als Regionalzug nach St. Pölten Hbf

Die 1099.02, hier noch mit dem "Dirndltaler" bei Nadelbach, wurde Ende 2013 dem Technischen Museum Wien übergeben

 

2095.013, die 2014 an das Wälderbähnle abgegeben wurde, vor dem Regionalzug "Bürgeralpe" nach Mariazell

Doppeltraktion 5090.014 und 012 als Personenzug nach St. Pölten Hbf

 

5090.014 als Regionalzug nach St. Pölten Hbf. bei Nadelbach. Die Triebwagen trugen große Zielschilder an der Frontseite

1099.013 mit dem "Ötscherbär". Die Garnitur steht im Sommer neben den "Himmelstreppen" weiterhin im Einsatz

 

1099.011 mit Regionalzug nach Mariazell

4090.003 als Regionalzug nach St. Pölten Hbf. bei Nadelbach

 

Ab 5.9.2013 übernahmen die "Himmelstreppen" den Großteil des Planbetriebs: ET1 bei Nadelbach

Die "Himmelstreppe" ET1 als P 6825 nach Frankenfels bei Schwadorf

 

ET3 als P 6802 nach St. Pölten Hbf bei Matzersdorf

ET3 überquert die Matzersdorfer Brücke

 

Doppeltraktion ET1 und ET2 als Zug nach St. Pölten Hbf. neben dem ET7 in Obergrafendorf

Anlässlich des Tages der offenen Tür präsentieren sich drei Generationen von Triebfahrzeugen: 1099.007, Mh.6 und ET7

 

Seit 28.10.13 verkehren Altfahrzeuge nur mehr sporadisch: 1099.14 kreuzt den ET6 in Klangen

ET2 erreicht, von St. Pölten kommend, den Bahnhof Kirchberg an der Pielach

 

ET4 fährt neben dem OBW 9 S (SKL X 629.901-0) in Kirchberg an der Pielach ein

Die bereits umgezeichnete E10 strebt mit dem Touristikzug "Ötscherbär" Mariazell zu



Das Betriebszentrum in Laubenbachmühle, davor der "Ötscherbär" mit Vorspann

Im Betriebszentrum wurde 2012 der ET1 im Rahmen eines Volksfestes präsentiert

 

ET1 in Laubenbachmühle. Anfang 2013 fanden hier die ersten Probefahrten der "Himmelstreppe" statt

Turmwagen X532.001 in der denkmalgeschützten alten Remise in Laubenbachmühle



.