Home Aktuell Strecken Fahrzeuge Fotos International Modellbahn
Mariazellerbahn
 
Der Betrieb der Mariazellerbahn unter der Regie der Bundesbahnen präsentierte äußerst abwechslungsreich, es waren Fahrzeuge der Reihen 1099, 4090, 2095 und 5090 unterwegs, ebenso Spantenwagen in drei verschiedenen Farbgebungen (braun, jaffa und Valousek-Design) sowie in Sonderlackierungen. Ein Stundentakt auf der Talstrecke sorgte für relativ hohes Fahrgastaufkommen, die Bergstrecke war die Domäne der Lokomotivreihe 1099, einzelne Züge wurden hier auch mit Triebwagen geführt. Ab 2007 wurden für den Qualitätszug "Ötscherbär" drei Lokomotiven und einige Wagen mit dem "Bärendesign" versehen. Im Dezember 2010 wurde die Strecke vom Land Niederösterreich übernommen. (Fotos vom 3.4.03, 8.6.03, 14.7.04, 7.9.04, 1.5.05, 31.7.05, 20.5.06, 20.4.07, 2.9.07, 8.9.07, 4.2.08, 3.7.08 und 25.4.09).
 

Die Abfahrtsstelle der Mariazellerbahn in St. Pölten Hbf mit der 1099.001 vor dem Regionalzug "Ötscherland"


1099.14, als Nostalgiemaschine mit Metallziffern und Flügelrad bestückt, und 5090.016 in St. Pölten Hbf. Durch Umbauarbeiten ist dieser Bereich heute stark verändert

1099.011 mit dem "Bunten Zug" bei St. Pölten Alpenbahnhof. Die Wagen auf der 2008 eröffneten Anschlussbahn lassen einen Vergleich zwischen Normal- und Schmalspur zu

 

Überblick über die Gleisanlagen des Alpenbahnhofs: 5090.014 fährt als Regionalzug von Frankenfels nach St. Pölten Hbf. Im Hintergrund warten mehrere fertig zusammengestellte Garnituren auf ihre Einsätze

Von 2006 bis 2008 trugen zwei Triebwagen der Baureihe 5090 das CityShuttle-Design: 5090.005 am 20.5.06 neben der als Verschubreserve eingesetzten 2095.011 in St. Pölten Alpenbahnhof

 

Vom Alpenbahnhof wurden die Züge zum Hauptbahnhof geschoben. Während 1099.011 mit dem Eilzug "Ötscherbär" nach Mariazell fährt, wartet 1099.02 mit dem "Panoramic 760" auf den Abfahrauftrag Richtung St. Pölten Hbf

Für den Verschub im Alpenbahnhof wurde immer eine Diesellokomotive der Reihe 2095 benötigt. Am 25.4.09 erfüllt die 2095.015 in verkehrsrotem Design und mit Textlogo diese Aufgabe

 .

Die 1099.007 erstrahlte ab 2008 im neuen, braunen Lack. Hier zieht sie den REX "Ötscherbär" kurz hinter St. Pölten Alpenbahnhof

5090.007 strebt als Regionalzug aus Frankenfels St. Pölten Alpenbahnhof zu. Sein roter Anstrich erinnert an seinen Einsatz im Pinzgau

 

Die Reihe 4090 war ein Modernisierungsversuch des Personenverkehrs der 1990er-Jahre: 4090.001 und 002 mit vierteiliger Garnitur bei St. Pölten Alpenbahnhof

1099.004 mit Vorspann 1099.011 vor einem Pilgerzug anlässlich des Papstbesuchs 2007 in Mariazell, der soeben den Bahnhof Schwadorf durchfährt

   

Im Jahr 2007 wurde der Streckenabschnitt Nadelbach–Obergrafendorf generalsaniert: Der Gleisstopfzug hat die ehemalige Haltestelle Völlerndorf passiert und arbeitet sich bis zu den Einfahrtsweichen des Bahnhofs Obergrafendorf vor

Im Bahnhof Ober Grafendorf zweigte die Krumpe von der Mariazellerbahn ab: 2095.011, 4090.003, 001+002, 5090.014 und 1099.001 warten im Hintergrund auf weitere Einsätze, während die 1099.007, von 1994 bis 2007 die einzige Maschine dieser Reihe im Valousek-Design, als Reserve dient

   

In Ober Grafendorf besteht ein Heizhaus aus der Dampfzeit. Hier stellt der Club Mh.6 seine Nostalgiefahrzeuge ein. 2091.11, Mh.6, 2090.01, die Gastlokomotive Yv.2 und 2190.03 bei der Lokparade anlässlich des Schmalspurfestivals 2003

5090.014 und 017 fahren als Regionalzug nach Mariazell aus Obergrafendorf aus. Im Vordergrund das Streckengleis der nicht elektrifizierten "Krumpe", die ursprünglich bis Gresten führte und bis Ende 2010 noch bis Mank in Betrieb stand

   

X 629.901 bei der Einfahrt in Schwarzenbach a. d. Pielach

Die Baureihe 5090 trug den Großteil des Verkehrs bis Laubenbachmühle. 5090.014 fährt aus dem Natterstunnel Richtung Laubenbachmühle aus

   

Auch Maschinen der Reihe 2095 kamen zeitweise vor Regionalzügen nach Laubenbachmühle auf der Talstrecke zum Einsatz: Die 2095.008 der Ybbstalbahn in Frankenfels

Die ab Laubenbachmühle folgende Mariazellerbahn-Bergstrecke wurde hauptsächlich von den fast hundertjährigen Maschinen der Reihe 1099 befahren: 1099.010 ist mit ihrem Eilzug nach Mariazell soeben eingetroffen

 

In Laubenbachmühle fanden täglich Zugkreuzungen statt. Hier kreuzt 1099.001 mit dem Eilzug "Ötscherbär", noch mit dem bunten Wagensatz, den Triebwagen 5090.005 in der 2. Lackvariante als Regionalzug nach Mariazell

Die Bergstrecke war die Domäne der damals schon fast 100 Jahre alten Elektrolokomotiven der Baureihe 1099.1099.02 auf dem Saugrabenviadukt

 

Im Sommer fand ein Mal monatlich eine Dampfzugfahrt nach Mariazell statt: Mh.6 mit dem Panoramic 760 in Annaberg

1099.14 fährt mit ihrem Regionalzug nach St. Pölten über die kleine Brücke über den Wienerbrucker Stausee

 

4090.003 fährt in Wienerbruck-Josefsberg ein. Dieser Bahnhof war früher dreigleisig, die Ausweiche wurde jedoch demontiert. Im Hintergrund präsentiert sich der schneebedeckte der Ötscher

Auch die Triebwagen der Reihe 5090 wurden auf der Bergstrecke eingesetzt: 5090.014 als Regionalzug von Gösing nach Mariazell in der Wienerbrucker Schleife

 

1099.013 hat den Bahnhof Mitterbach verlassen und erreicht mit ihrem REX "Ötscherbär" in Kürze den Endbahnhof Mariazell. Im Hintergrund die Gemeindealpe

1099.010 verlässt mit dem "Bunten Zug" als Regionalzug "Ötscherland" vor dem Panorama der Bürgeralpe den Bahnhof Mariazell



Mh.6 mit dem Panoramic 760 und 1099.013, noch im originalen Jaffa-Lack, mit dem "bunten Zug" als Eilzug "Ötscherbär" in Mariazell

1099.013 mit dem REX "Ötscherbär", dem Qualitätszug der Mariazellerbahn, der sich schon im braunen "Bärendesign" präsentiert, in Mariazell


»760net

.