Home Aktuell Strecken Fahrzeuge Fotos International Modellbahn
Lamingtal-Schleppbahn
.
Ausgehend vom Ende einer normalspurigen Anschlussbahn vom Frachtenbahnhof von Bruck an der Mur führte diese 15,4 Kilometer lange Strecke von 1920 bis 1958 über St. Kathrein an der Laming nach Oberdorf an der Laming. Sie diente vornehmlich dem Magnesittransport, beförderte aber auch Holz und Kohle, vorerst auf  zweiachsigen Loren, die ab 1924 durch Vierachser ergänzt wurden. Für den Bau standen vier O&K-Zweikuppler (7911-7914) zur Verfügung, die später zur Feistritztalbahn für die Strecke Brkfeld–Ratten gelangten. Für den Betrieb wurden 1919/20 zwei dreifach gekuppelte Dampflokomotiven, ebenfalls von O&K, beschafft, die 1929 bzw. 1940 durch Motorlokomotiven ersetzt wurden. Heute existiert noch die ursprünglich blau lackierte dieselelektrische Lokomotive M2, System Gebus  (danach Zillertalbahn D7), auf der Ybbstalbahn-Bergstrecke sowie einige Wagen bei der LBP-H und im Feld- und Industriebahnmuseum in Freiland. (Fotos vom 27.7.03, 29.7.07 und 9.10.16)
.

Ehemalige M2 der Lamingtalbahn, später D7 der Zillertalbahn, auf der Ybbstalbahn-Bergstrecke

Vierachsiger Wagen der Lamingtal-Schleppbahn auf der Höllentalbahn in Hirschwang

.

Bei der LBP-H wurden die Wagen umgebaut: Die heutigen Nr. 320 und 321 in Hirschwang

Zwei weitere Fahrzeuge gelangten ins Feld- und Industriebahnmuseum Freiland


»760net


.