Home Aktuell Strecken Fahrzeuge Fotos International Modellbahn
Die Schwarzgranbahn (Čiernohronská železnica)
Die Schwarzgranbahn (Čiernohronská železnica) wurde 1909 als dampfbetriebene Waldbahn eröffnet und verbindet die normalspurige Linie in Chvatimech über das Sägewerk in Hronec mit Čierny Balog. Es entstanden mehrere Zweigstrecken, sodass das Netz zu seiner Blütezeit eine Länge von 131 Kilometer aufwies. 1927 wurde der Personenverkehr eingeführt, die Einstellung erfolgte 1982. Die Strecke wurde zum Kulturdenkmal erklärt und wird heute auf einer Länge von 16 Kilometer im Abschnitt Chvatimech–Čierny Balog als Museumsbahn betrieben. Von der Endstation führen die letzten erhaltenen Zweigstrecken nach Dobroč (seit 2012) sowie nach Vydrovo skanzen, wo sich ein Freilichtmuseum befindet, und weiter nach Vydrovo dolina. Letzterer Abschnitt kann mit Schienenfahrrädern benützt werden. In Zukunft sollen weitere, heute abgetragene Zweiglinien wieder aufgebaut werden. Der Fahrzeugpark wird laufend erweitert und bietet einen Überblick über die slowakische Wald- und Industriebahngeschichte. (Fotos vom 6.7.2008 und 23.8.2014)
 

Lok No. 2 der Považská lesná železnica verschiebt im Bahnhof Čierny Balog auf der Schwarzgranbahn


Die seit 2012 wieder betriebsfähige U 46.003 wartet mit einem bunt gemischten Museumszug in Chvatimech auf die Abfahrt nach Čierny Balog

TU 45.001, Bauart Rába M 042, ehemals auf den Waldbahnen Vígľaš und Ľubochňa im Einsatz, erreicht Chvatimech ČHŽ. Im Hintergrund die Durchfahrt unter der Normalspurbahn
.

In Hronec bestand eine Abzweigung nach Osrblie. Der Industriebetrieb verfügt über eine normalspurige Werksbahn, im Vordergrund ungarische 760mm- Kipper ex MÁV-GV In Svätý Ján bestand ebenfalls eine 25 km lange Abzweigung nach Sihla mit Zweigstrecken nach Kráminská, Hronč und Klementka
.

TU 45.001 hält in Svätý Ján Betriebshalt der U 46.003 in Šanské


TU 45.001, schon in neuer Farbgebung, erreicht den Bahnhof Čierny Balog, das betriebliche Zentrum der Waldbahn In Čierny Balog verschiebt die U 45.903 der Považská lesná železnica, heute wieder als No. 2 bezeichnet
.

Hier wird eine Vielzahl von Fahrzeugen vorgehalten. Im Hintergrund die noch nicht aufgearbeitete U46.003 (ex 764-407R der Waldbahn Margina, Rumänien) 704.902-6 von der Waldbahn Vychylovka, TU24.001 und TU48.001. Letztere vom Typ L45H stand einst in Smigiel, Zbiersk und Tuczno in Polen auf 750mm-Spur im Einsatz
.


Tatra-Triebwagen M21.004, ex Jindrichův Hradec bzw. Pionierbahn Prešov, im Heizhaus U46.003 wartet mit ihrem Museumszug auf ihren Einsatz auf der Zweigstrecke nach Vydrovo skanzen



Hinter dem Bahnhof beginnt die Strecke nach Dobroč, die früher weiter nach Dihý Grúň bzw. Pod Vepor führte
M 21.004 erreicht mit einem Zug aus Dobroč in Kürze den Bahnhof Čierny Balog
.


Die Strecke führt durch einen Fußballplatz, direkt an der Tribüne vorbei M 21.004 mit einem Museumszug in der heutigen Endstation Dobroč


Der Anschlusszug nach Vydrovo skanzen steht in Čierny Balog bereit zur Abfahrt. Mangels einer Ausweiche an der Endstelle wird er in eine Richtung geschoben Der Zug nach Vydrovo skanzen, geschoben von der U25.001 überquert kurz nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof die Brücke über den Čierny Hron




Immer entlang der Straße fahrend passiert der Zug, hier gezogen von der U 46.003, das Dorf Ein Museumszug in Vydrovo skanzen. Die Rückfahrt wird geschoben erfolgen

»760net


.