Home Aktuell Strecken Fahrzeuge Fotos International Modellbahn
Aktuell 2006
.
Aktuell | < | 2007 | 2006 | 2005 | >
.
2.12.06 - Ybbstalbahn zwischen Opponitz und Lunz wieder in Betrieb
Nach mehmonatiger Sperre wegen Hochwasserschäden wurde die Teilstrecke Opponitz Lunz am See der Ybbstalbahn am 1.12.06 wieder planmäßig befahren. Derzeit verkehren zwischen Großhollenstein und Lunz täglich drei Zugpaare, meist geführt mit Dieseltriebwagen der Reihe 5090.

Bild: Dieses Foto ist auch im kommenden Sommer wieder möglich: in Lunz trifft die Museumsbahn Ybbshalbahn-Bergstrecke aus Kienberg Gaming auf die im Planbetrieb stehende Ybbstalbahn aus Waidhofen an der Ybbs. 2095.007 neben der Museumslokomotive Uv.1

.
1.11.06 - Waldviertelbahn: 399.03 untauglich
Nach ihrem Einsatz in der heurigen Saison auf den Waldviertelbahnen auf den Strecken Gmünd–Groß Gerungs und Gmünd–Litschau ist die 399.03 neuerlich untauglich, diesmal wegen loser Radreifen auf der Treibachse. Als Ersatz soll die 399.01 aus dem Pinzgau, die schon im Vorjahr im Waldviertel eingesetzt war, aushelfen.
.
29.10.06 - Mh.6 in H0e nimmt Gestalt an
Auf der Modellbaumesse in Wien war bereits das von vielen Modellbahnern sehnlichst erwartete Modell der Mh.6 als Handmuster zu bewundern. Das somit erstmals in Großserie produzierte Modell wird voraussichtlich nächstes Jahr im Handel erhältlich sein.
.
24.10.06 - Neue Fahrzeuge für die Zillertal- und Pinzgaubahn
Mittlerweile nehmen die Neubaufahrzeuge für die Zillertal- und Pinzgaubahn Gestalt an. Es handelt sich um lokomotivbespannte Wendezüge, die von ebenfalls neu gebauten Dieselloks gezogen werden. Zwei dieser Maschinen stehen bereits im Zillertal als V 13 und 14 in Betrieb, eine dritte soll folgen. Für den Pinzgau ist eine gleichartige Maschine vorgesehen. Die Wagen sollen zu den bereits vorhandenen Fahrzeugen voll kompatibel ausgeführt werden, sie verfügen über eine Klimaanlage sowie einen in der Fahrzeugmitte liegenden Niederflureinstieg mit Doppeltüren für einen raschen Fahrgastwechsel. Die Ausführung der Pinzgauer Wagen unterscheidet sich in technischen Details von denen der Zillertalbahn. Die Lieferung der ersten Fahrzeuge wird noch 2006 erwartet, Ende 2007 sollen sie schon im Planbetrieb stehen.
.
11.10.06 - U.25 erhält Hauptausbesserung
Die U.25 des Wälderbähnles erhält eine Hauptuntersuchung. Neben umfangreichen Erneuerungsarbeiten muss auch der Kessel der 1902 gebauten Maschine getauscht werden. Anlässlich des Jubiläums "20 Jahre Bregenzerwald-Museumsbahn" am 4. und 5. August 2007 soll sie jedoch wieder einsatzbereit in Bezau zur Verfügung stehen. Bis dahin ist die Uh.102 die einzige betriebsfähige Dampflokomotive auf der westlichsten 760mm-Schmalspurbahn Österreichs.

Bild: U.25 beim Wasser nehmen in Bezau am 15.8.2004
.
27.9.06 - Bauarbeiten auf der Mariazeller- und Pinzgaubahn
Wegen Bauarbeiten müssen auf der Mariazeller- und Pinzgaubahn Teilstrecken gesperrt werden. Es sind dies auf der Mariazellerbahn der Abschnitt Annaberg–Mariazell in der Zeit vom 2.10.-25.10. und auf der Pinzgaubahn der Abschnitt Bruckberg-Golfplatz–Mittersill in der Zeit vom 9.10.-23.10. In beiden Fällen wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, die Busse verkehren im Pinzgau ab und bis Zell am See. Der Stadtverkehr in Zell am See ist von der Sperre nicht betroffen.

Bild: 5090.008 am 18.7.04 in Uttendorf-Stubachtal
.
20.9.06 - Neuer Bahnsteig in Alt Nagelberg

Ende August wurde der Bahnsteig in Alt Nagelberg durch den Waldviertler Schmalspurbahnverein erneuert. Ein herzlicher Dank geht an die Herrschaft Kinsky, die 5 LKW-Ladungen Sand zur Verfügung stellte, und an die Gemeinde Nagelberg, die dem WSV Bagger, Walze und LKW kostenfrei überließ.
(Text und Bild:  Michael Matitz, Waldviertler Schmalspurbahnverein)

Bild: Der Bahnsteig am 30.8.2006
.
18.9.06 - LBM-StE: 100 Jahre Magnesitwerk Breitenau
Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Magnesitwerk Breitenau" verkehrten am 16., 17., 23. und 24.9. Sonderzüge mit den Lokomotiven E3 und E4 zwischen Mixnitz und Breitenau Werk. Eingesetzt waren die beiden Tonnendachwagen ex Feistritztalbahn sowie ein aus gedeckten Güterwagen umgebauter Aussichtswagen. Die E1 und E2 sind derzeit nicht betriebsbereit, die E2 ist jedoch in Aufarbeitung und soll demnächst fertig werden. Erfreulich entwickelt sich auch der Güterverkehr, werktags verkehren 2-3 Züge. Kurz vor dem Jubiläum erfolgten umfangreiche Instandhaltungsarbeiten an der Strecke.
Bild: E3 mit einem Sonderzug in Mixnitz Lokalbahn.


Der neue Aussichtswagen entstand in dreiviertel-jähriger Arbeit aus einem gedeckten Güterwagen der Lokalbahn, wobei auch Teile anderer Wagen Verwendung fanden Die in Revision befindliche E2, bestückt mit Motoren vom Erzberg, in der Remise Mixnitz. Durch die Erkrankung eines Mitarbeiters wurde die defekte Bremsanlage nicht mehr rechtzeitig zum Jubiläum fertig
.
7.9.06 - 95 Jahre Feistritztalbahn
Am 9. und 10.9. feiert die Feistritztalbahn ihr 95-jähriges Bestehen mit Festzügen in Doppeltraktion der Kh.101 und der 83-180. Als Rahmenprogramm werden eine Modellbahnbörse, eine LGB-Anlage und ein Flohmarkt geboten.Ebenso ist es möglich, an  Dampflokführerstandsmitfahrten und Draisinenfahrten teilzunehmen.
.
4.9.06 - Wieder Bauarbeiten entlang der Bregenzerwaldbahn
Im Bereich des Wälderbähnles Bezau–Schwarzenberg wird seit dem Vorjahr intensiv gebaut. So wurde bereits die Ek kurz vor dem Bahnhof Schwarzenberg komplett neu gebaut und in einen Kreisverkehr integriert und durch Hochwasserschutzbauten mussten kurzfristig Gleise abgebaut bzw. mittels einer Zugbrücke überquert werden. Nun erfordert der Bau eines Radweges entlang der L 200 Trassensicherungsarbeiten, die noch bis Dezember andauern werden. Bei keiner dieser Bauarbeiten war der Betrieb der Museumsbahn stark beeinträchtigt.
Bild: U.25 erreicht von Schwarzenberg kommend, den Bahnhof Bezau (15.8.04)
.
2.9.06 - Sonderzüge Mixnitz St. Erhard am 16./17. und 22./23. September
An den Wochenenden 16., 17. sowie 23. und 24. September 2006 finden auf der Lokalbahn Mixnitz – St. Erhard wieder Sonderfahrten mit den Lokomotiven E 3 und E 4 statt, wobei an allen Veranstaltungstagen ab 9.30 Uhr fünf Zugpaare im Zweistundentakt geführt werden. Die E 2, die sich zur Zeit in Reparatur befindet, soll ebenfalls bis zu diesen Veranstaltungen fertig gestellt sein. Am So, 17.9. wird ein Sonderzug im Anschluss an den Erlebniszug Zauberberge von Mürzzuschlag nach Mixnitz - Bärenschützklamm als Erlebnisbahn-Tour O 30 geführt.
.
2.9.06 - 699.103 auf der Krumpe
Im Rahmen der Erlebnisbahn-Tour S 202 "Dampfzug Krumpe - Dschinghis Khan" kam die 699.103 am 2.9. auf der Krumpe vor einem Sonderzug zwischen Ober Grafendorf und Mank zum Einsatz. Am Zielort wurde ein umfangreiches Rahmenprogramm im Nostalgiekino und Aerum in Mank sowie auf der Schallaburg geboten. Die Lokomotive bleibt bis auf Weiteres im Heizhaus Ober Grafendorf, da diese Tour am 7. Oktober wiederholt wird.

Bild: 699.103 auf der Steigung hinter Ober Grafendorf. Mehr...
.
2.9.06 - Doppeltraktion auf der Mariazellerbahn
Doppeltraktionen der Reihe 1099 sind auf der Mariazellerbahn eher selten: Auf Grund einer Wallfahrergruppe musste der Eilzug 6837 "Ötscherbär" nach Mariazell am 2. September verstärkt geführt werden. Wegen des mit 10 Wagen recht hohen Zuggewichts wurde die Zuglok 1099.016 von der Vorspannlok 1099.004 unterstützt. Hinter der täglich eingesetzten bunten Garnitur wurde der ebenfalls bunte "Haupstadtwagen" sowie ein brauner und zwei Wagen im Valousek-Design gereiht.

Bild: Der verstärkt geführt Eilzug "Ötscherbär" im Bahnhof Ober Grafendorf.
.
23.8.06 - 80 Jahre Lokalbahn Payerbach – Hirschwang am 2.9.
Am 2. September findet das Jubiläum "80 Jahre Personenverkehr auf der LBP-H" im Bahnhof Payerbach Lokalbahn statt. Als Rahmenprogramm gibt es in diesem Bahnhof ein Sonderpostamt und eine Bahnpostbeförderung von Payerbach nach Hirschwang mit der Lokomotive E I. Der Sonderzug, der anschließend an den Festakt in Verkehr gesetzt wird, wird vom Triebwagen 1 gezogen.
.
23.8.06 - Festwochenende auf der Taurach- und Murtalbahn
Das heuer für fünf Tage angesetzte Festwochenende auf der Taurach- und Murtalbahn zeichnete sich vor Allem durch eine intensive Kooperation zwischen Club 760 und den Steiermärkischen Landesbahnen aus. So kamen unter anderem ein Triebwagen und die VL 13 auf der Taurachbahn nach Mauterndorf, andererseits verkehrten die Lokomotiven StLB 6 und SKGLB 12 mit einem Dampfsonderzug auf der Murtalbahn nach Murau bzw. Frojach. Der letzte Tag stand ganz im Zeichen der Taurachbahn, wo verschiedene Garnituren mit unterschiedlichen Traktionsarten eingesetzt wurden.
.
16.8.06 - 699.103 zu Gast auf der Ybbsthalbahn-Bergstrecke
Die 699.103, die sich seit dem Frühjahr auf der Ybbstalbahn befindet, zog im Rahmen einer ÖGEG-Sonderfahrt einen Museumszug auf der Ybbstalbahn-Bergstrecke. Der bis Waidhofen an der Ybbs geplante Sonderzug endete auf Grund der derzeitigen Streckenunterbrechung zwischen Lunz am See und Opponitz in Lunz, ab Opponitz führte die Yv.2 einen Ersatzzug. 
Die 699.103 tritt nun die Weiterreise nach Ober Grafendorf an, wo sie am 2.9. und 7.10 vor Sonderzügen auf der Krumpe inklusive Pendelfahrten eingesetzt wird.
Bild: 699.103 auf der Steyrtalbahn beim Güterschuppen in Grünburg (10.10.04)
.
13.8.06 - Hochwasser im Pielach- und Ybbstal
Durch heftige Regenfälle wurde am 7.8. das Pielach- und Ybbstal stellenweise erheblich überflutet. Während es auf der Mariazellerbahn im genannten Abschnitt zu keinen Verkehrseinschränkungen kam, musste die Ybbstalbahn im Bereich Opponitz – Lunz am See auf unbestimmte Zeit gesperrt werden.
.
20.7.06 - Festwochenende des Club 760
Von Fr, 11.-Di, 15. August findet heuer wieder das mittlerweile traditionelle Festwochenende des Club 760 auf der Taurach- und Murtalbahn statt. Während an den ersten vier Tagen  neben dem Planmuseumsbetrieb Sonderzüge ab/ bis Murau, Frojach und Unzmarkt geführt werden, findet am Feiertag eine Leistungsschau auf der Taurachbahn mit verschiedenen Triebfahrzeugen und Zugsgarnituren statt.
.
15.7.06 - Stainz: Reşiţalok und Buffetwagen kehren heim
Nach der Rückkehr der Personenwagen Bi 32 "Bergliesl" und Bi 33 "Höllerhansl" nach erfolgter Hauptausbesserung in Rumänien auf die Stainzer Bahn wurde der als deren Ersatz im Einsatz gewesene Bi 39 wieder nach Rumänien auf die Industriebahn Brad – Crişcior überstellt. Zusammen mit diesem kehrte die lange in Stainz abgestellte 764.404R, die von der Waldbahn Roznov stammt und als Ersatzteilspender für die 764.411R diente, wieder in ihre Heimat zurück.
.
Bild: 764.404R und Bi/s 39 auf rumänischen Schmalspurtransportwagen in Budapest Ferencváros am 14.7.06.
.
20.6.06 - Neue Abfahrtsstelle in Hirschwang
Seit Beginn der heurigen Museumsbahnsaison auf der Höllentalbahn fahren die Museumszüge nicht mehr von den ehemaligen Schleppgleisen zur Papierfabrik, die im ehemaligen Bahnhof der Lokalbahn beginnen, sondern von einem im Bereich der Remisenzufahrt neu errichteten Bahnsteig ab. Dieser ist einerseits vom Ort Hirschwang aus leicht erreichbar und liegt andererseits nahe der Remise , was den Zugang dorthin für Führungen im Rahmen heuer eingeführter "Erlebniszüge" erleichtert.

Bild: Triebwagen 1 hat am 18.6.06 die neue Endstelle in Hirschwang erreicht und bereits für die Rückfahrt gewendet
.
7.6.06 - Sperre der Ybbstalbahn
Wegen Hochwasserschäden wurde die Ybbstalbahn am 4.6. zwischen Großhollenstein und Lunz am See gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Die Sperre wurde am 7.6. nach erfolgter Streckensanierung aufgehoben.
.
25.5.06 - Schmalspuriges bei der oberösterreichischen Landesausstellung
Die oberösterreichische Landesausstellung in Ampflwang bietet neben normalspurigen Fahrzeugen der ÖGEG auch einiges für Freunde kleinerer Spurweiten. So steht im Ringlokschuppen neben der 298.102 und dem Original-Steyrtalbahnwagen BC9 (Bild links) auch die Lokomotive "Anna" der ehemaligen Hausrucker Kohlenbahn Breitenschützing–Kohlgrube (Spurweite 1106 mm) mit einem von der Lambach–Gmundner Bahn stammenden Personenwagen und zwei Kohlenwagen. Ebenso ist der Kasten des Personenwagens Marke "Eigenbau" ausgestellt. In Hinterschlagen ist die 580 mm-Grubenbahn in Betrieb. Nicht in die Ausstellung einbezogen ist die ehemalige 760 mm-Schmalspurbahn Buchleiten–Hinterschlagen. Mehr...
.l09
22.5.06 - 2091.09 im Ybbstal
Die seit Längerem im Waldviertel als Ersatz für die untaugliche 2091.07 gewesene 2091.09 ist nun wieder in ihre langjährige Heimat nach Waidhofen an der Ybbs zurück gekehrt. Sie dient dort ebenfalls als Nostalgielokomotive und wird im Rahmen der Veranstaltungen zum Jubiläum "110 Jahre Ybbstalbahn" neben der ebenfalls heuer als Gastlok stationierten 699.103 Sonderzüge bespannen.

Bild: 2091.09, noch im Einsatz als Museumslokomotive für den Waldviertler Schmalspurbahnverein
.
20.5.06 - Aktuelles von der Mariazellerbahn
Auf der Mariazellerbahn wird zur Zeit ein Großteil der Planleistungen von der Baureihe 5090 erbracht, mit der Reihe 1099 bespannte Züge beschränken sich häufig auf zwei Zugpaare nach Mariazell sowie eines nachmittags nach Laubenbachmühle. Auch die Elektrotriebwagen der Reihe 4090 sind in Betrieb. Auf Grund der nun beginnenden Bauarbeiten am St. Pöltner Hauptbahnhof wurden die beiden Bahnsteiggleise gekürzt. Auch die Gleise der ehemaligen Wagenhalle am Alpenbahnhof wurden abgetragen, mittlerweile befindet sich dort ein Lagerplatz.
Bild: 4090.002 und 001 in St. Pölten Alpenbahnhof (20.5.06)
.
20.5.06 - 5090 im City Shuttle-Design
Seit Kurzem präsentiert sich der 5090.005, der derzeit auf der Mariazellerbahn und der Krumpe verkehrt, im aktuellen Schrägdesign, dem so genannten CityShuttle-Design, das bei den normalspurigen, dem Nahverkehr dienenden Trieb- und Personenwagen schon länger angewandt wird. Weitere Fahrzeuge sollen in den nächsten Monaten ebenfalls Neulack erhalten.

Bild: Der 5090.005 steht nach seiner Ausbesserung im neuen Design im Planverkehr nach Laubenbachmühle und Mank. Das Bild zeit ihn in St. Pölten Alpenbahnhof am 20.5.06
.
1.5.06 - 70 Jahre 2091: Ein Lokportrait
Die Maschinen der Reihe 2091 wurden 1937 bzw. 1940 gebaut. Während erstere noch von den BBÖ in Dienst genommen wurden, oblag dies bei letzteren schon der DRB. Die Maschinen sollten die schon in die Jahre gekommenen Dampflokomotiven ablösen, jedoch waren sie dafür zu schwach. Trotzdem hielten sie sich im Planverkehr bis in die 1990er-Jahre und stehen noch heute im Museumsdienst: 2091.01 steht als grün lackierter Torso in Lunz am See, 2091.02, die zur Zeit in tannengrüner Farbgebung aufgearbeitet wird, befindet sich gemeinsam mit ihren Schwestern 07 und 09 im Waldviertel, 03 fährt auf der Taurachbahn in zweifärbiger Lackierung, 04 und 08 sind im Bregenzerwald, wobei letztere betriebsfähig ist, 05 und 06 wurden verschrottet, 10 und 12 stehen bei der Döllnitzbahn (D, 750 mm) im Planeinsatz und 2091.11 wird vom Club Mh.6 in Ober Grafendorf betreut.
Bild: 2091.07 als Zuglok des Wackelstein-Express in blutoranger Farbgebung in Altnagelberg-Herrenhaus
.
25.4.06 - 70 Jahre Reihe 2091 im Waldviertel
Am 29.4. wird um heurigen Saisonstart im Waldviertel das 70-Jahrjubiläum der für diese Strecken typischen Lokomotivreihe 2091 begangen, von der sich zur Zeit drei Stück in Litschau bzw. Heidenreichstein befinden. Es sind dies: 2091.02 in grüner Farbgebung, 2091.07 in Blutorange und 2091.09 mit modernisiertem Kasten. Ebenso wird der Abschied von der 699.103, die ins Ybbstal weiter reist, sowie die Rückkehr der 399.03 von ihrer Ausbesserung in Meinigen gefeiert. Als spezielles Schmankerl können Modelle der anwesenden Fahrzeuge erworben werden. Am 29.4. gilt nebenstehender Fahrplan
.
24.4.06 - Zillertalbahn auf dem Rettenbachferner
Anlässlich einer Showveranstaltung wurde die Lokomotive 2 und ein achtfenstriger Bi auf den Rettenbachferner überstellt, wo sie in 2700 m Seehöhe ein 460 m langes Gleis befuhr.
.
9.4.06 - 399.03 wieder im Waldviertel
Seit Anfang April befindet sich die 399.03 wieder in Gmünd. Nachdem sie im Vorjahr untauglich geworden war, wurde sie nach Meiningen zur Aufarbeitung gebracht, von wo sie nun frisch ausgebessert zurück kehrte. Ab dem 29.4. soll sie die planmäßigen Dampfzüge nach Groß Gerungs bzw. Litschau bespannen.
.
27.3.06 - Niederösterreichische Schmalspurbahnen werden geprüft
Im heurigen Sommer soll über die Zukunft der beiden noch im Regelbetrieb stehenden Schmalspurbahnen Niederösterreichs, nämlich der Mariazeller- und Ybbstalbahn entschieden werden. Bis 2008 ist der Betrieb in der derzeitigen Form vertraglich garantiert, die Planung für deren längerfristige Zukunft ist zur Zeit im Gang. Während ein Weiterführung des Regelbetriebes auf der Mariazellerbahn fix scheint (angedacht ist die Umspurung auf Normalspur im Abschnitt St. Pölten - Kirchberg an der Pielach), ist dies bei der Ybbstalbahn jedoch nicht garantiert.

Bild: 1099.06 und 1099.011 in Mariazell am 15.8.02
.
14.3.06 - Feistritztalbahn: Projekte für 2006
Während die 83-180 nach ihrer Fertigstellung in der Saison 2006 für die Führung der Dampfzüge zur Verfügung steht, muss die Kh.101 einer Hauptuntersuchung zugeführt werden, bei der unter anderem der komplette Rohrsatz getauscht werden muss. Die U.44 wartet dagegen weiter auf ihre schon länger geplante Fertigstellung. Auch soll die Werkstätte des Nostalgiebetriebes von Weiz nach Birkfeld verlegt werden, um Probefahrten so auf eigener Strecke durchführen zu können. Die Remise für die Dampfloks in Weiz ist jedoch unverzichtbar und soll weiter erhalten bleiben.
Bild: Die Kh.101 am 14.8.05 im weitläufigen Gelände des Heizhauses des Bahnhofs Birkfeld.
.
3.3.06 - Neue Murbrücke in Unzmarkt
Durch die Erneuerung der Murbrücke auf der ÖBB-Strecke nahe der Ausfahrt aus dem Bahnhof Unzmarkt war die Murtalbahn, die diese Strecke im genannten Bereich unterquert, im Februar für einige Tage unterbrochen. Im Abschnitt Lind-Scheifling – Unzmarkt wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
.
3.3.06 - 2095.005 in Ursprungslackierung
Die 2095.005 wurde im Winter farblich in den Ursprungszustand rückversetzt. Sie präsentiert sich derzeit noch ohne Anschriften im Bahnhof Waidhofen an der Ybbs.
.
2.3.06 - Neues vom Club 760
Während auf der Taurachbahn Winterruhe herrscht, werden an der Lokomotive "Skoda" die letzten Arbeiten durchgeführt. Dazu steht sie in der Fahrzeughalle in Murau. Dies bedingte eine Überstellung der derzeit nicht betriebsfähigen U.43 nach Frojach, wo sie bald Gesellschaft von der leider unrepariert aus Rumänien zurück kehrenden Stainz 2 erhalten wird. Ebenfalls zur Aufarbeitung gebracht wurde der ehemalige Murtalbahn-Schneepflug X1.
.
15.2.06 - Streckensperren auf der Mariazeller- und Ybbstalbahn
Auf Grund der in weiten Teilen Österreichs aufgetretenen massiven Schneefälle musste die Mariazellerbahn am 10.2. zwischen den Bahnhöfen Ober Grafendorf und Mariazell sowie die Ybbstalbahn am 12.2. zwischen Großhollenstein und Lunz am See gesperrt werden. Nach einer Schneeräumfahrt nach Mariazell konnte die Mariazellerbahn am 11.2. wieder befahren werden, sie wurde jedoch von 14.-17. 2. zwischen Annaberg und Mariazell wiederum im Schienenersatzverkehr geführt.
.
1.1.06 - Streckenjubiläen 2006
Heuer feiern wieder einige Strecken ihre runden Bestandsjubiläen:
Die Mariazellerbahn begeht das 95-Jahrjubiläum der Aufnahme des elektrischen Betriebes auf der Gesamtstrecke St. Pölten Hbf – Gußwerk. Die Ybbstalbahn wurde 1896 auf ihrem ersten Teilabschnitt zwischen Waidhofen an der Ybbs und Großhollenstein in Betrieb genommen und wird somit 110 Jahre alt. Auf der Lokalbahn Payerbach–Hirschwang erfolgte vor 80 Jahren der Umbau von der Materialbahn zur öffentlichen Strecke mit Personenverkehr. Im selben Jahr 1926 wurden auch die für diese Bahn typischen Trieb- und Beiwagen angeschafft. Die Feistritztalbahn wurde vor 95 Jahren 1911 zwischen Weiz und Birkfeld eröffnet. Die Strecken Pergern–Bad Hall der Steyrtalbahn und Salzburg – Mondsee der SKGLB, von denen heute nur mehr Trassenreste vorhanden sind, nahmen 1891 ihren Betrieb auf.
.